Schlangenbucht und eine Hommage an das Leben

Schlangenbucht und eine Hommage an das Leben

Wir sind in Spanien. Die Sonne wärmt und zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht. Der Motor ist geölt, der Tank gefüllt. Unser Weg führt uns an der Küste entlang nach Süden. Wir rasten am Strand, schlendern über eine Promenade und strecken das Gesicht in die Sonne. Unser Wohnmobil steht auf einem Platz mit vielen anderen. Im Sommer parken die Badegäste. Im Winter stehen hier die Camper. Wir bleiben nur eine Nacht.

Koordinaten Stellplatz: N39°43’38.87 W0°11’18.29″

Schlangenbucht

Das nächste Ziel ist die Schlangenbucht. Hier sollen sich auch die Camper tummeln. Mal schauen, ob es uns nicht zu voll ist und ob sie wirklich so idyllisch ist, wie viele behaupten.

Unser Wohnmobil holpert über eine Schotterpiste an Gewächshäusern vorbei, durch kleine Siedlungen. Der Private Stellplatz beim Badestrand Playa de Percheles ist als Schlangenbucht bekannt. Die Übernachtung ist kostenpflichtig. Der Besitzer des Grundstücks hat in einem Rechtsstreit mit der Stadt Mazarrón gewonnen und darf weiterhin Parkgebühren im Sommer von den Badegästen und im Winter von den Wohnmobilisten verlangen.

Stellplatz Koordinaten: N37°31’47.19″ W1°22’57.26″

Sandstrand, Palmen und Meer

Die Schlangenbucht liegt im Gebiet Murcia zwischen der autonomen Region Valencia und Andalusien an der Mittelmeerküste im Südosten Spaniens. Sie ist bekannt und beliebt und das nicht ohne Grund. Ein wunderschöner Sandstrand umsäumt mit Palmen. Ein kurzer Spaziergang zur nächsten Bucht. Hier lassen wir Steine über die Meeresoberfläche springen. Obwohl so viele Camper hier stehen, ist es am Strand sehr ruhig. Wir verweilen. Ich stecke meine Nase in ein Buch. Zeit zum Entspannen und bei diesem Roman ist es kaum möglich, meine Augen von den Seiten zu nehmen. Ist es nicht herrlich am Strand zu liegen und eine spannende Lektüre in den Händen zu halten?

Literatur darf nicht fehlen

Was ich gerade lese? Die Mitternachtsbibliothek von Matt Haig. Eine Hymne auf das Leben. Ein Roman, der zum Nachdenken anregt. Eine Mitternachtsbibliothek mit all den Leben, die du hättest führen können. Hättest du die ein oder andere Entscheidung anders gefällt, in welchem Leben würdest du dich wiederfinden?
Der Autor schickt seine Protagonistin Nora Seed in viele alternative Leben. Es gibt Abzweigungen, getroffene Entscheidungen. Wie würde sich das Leben entwickeln, wenn wir einen anderen Weg eingeschlagen hätten? Es gibt unzählig verschiedene Möglichkeiten.

«Die Viele-Welten-Interpretation der Quantenphysik geht davon aus, dass es eine endlose Zahl verschiedener Paralleluniversen gibt. Mit jeder Entscheidung, die wir treffen.» In der Quantenphysik ereignen sich alle alternativen Möglichkeiten simultan, im gleichen Moment. Ein Universum überlagert das andere.

Für mich ist ein Springen in eine andere Welt, wenn wir unterwegs sind, ich eine spannende Geschichte lese oder ein neues Kinderbuchprojekt starte. Aber mein Leben ist mein Leben und ich bin glücklich damit. Es gibt keine Entscheidung, die ich zurücknehmen würde. Jede einzelne formt uns und macht uns zu dem Menschen, der wir sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.